Carpe Diem – Finest Fingerfood

Autorenschaft beim Verlag und Petra Wagner & Daniel Schvarcz 

 

Wer meint, höchste Gaumenfreuden und unkomlizierter Genuss sind unvereinbar , dem sei das „Carpe Diem“ empfohlen. Im edlen Ambiente des Gourmetretaurants begegnet dem Gast eine kulinarische Innovation – Fingerfood, das seinesgleichen sucht.Das „Carpe Diem“ steht für gesunden Genuss und Wellness für alle Sinne: So präsentiert sich das Haus in ästhetisch faszinierender Weise mit geschwugenen Formen , angenehmen Farben und vornehmlich edlen Materialien; ein ausgkügeltes Lichtkonzept sorgt zudem allzeit für die stimmige Atmosphäre. Beim Betreten locken zunächst die aparten Hochtische zur stilvollen Einkehr oder die formvollendete Fingerfood-Bar zum abendlichen Chill-out; gleich daneben bietet das Teehaus beste Teesorten, frisch gebrüht und in edlem Porzellan dargereicht, sowie excellente Arabica-Kaffeespezialitäten. Dazu empfehlen sich köstliche hausgemachte Torten und Kuchen, wie der kleine , von edler weißer Schokolade überzogenen Gletscher-Gugelhupf. Über die wunderschön geschwungene Treppe gelangt der Gast in das obere Stockwerk, in dem ihn  die Champagner-Bar mit ihrer stimmungsvollen Lounge empfängt. Mit ihren erlesenen Leder-Fauteuilss bietet sie die ideale Heimstatt für gepflegt Unterhaltung. Zum feinen Menü findet der Gast seinen Platz im stilvoll gediegenen Restaurant ; für das anschließende, eher legere  Beisammensein stehen, versteckt in Nischen, rote Ledercouchen bereit, die dem Gast entspannte Momente in eleganter Umgebung verheißen.Wer seine Gäste mit so viel Komfort  verwöhnt, der vollbringt in der Küche wahre Meisterleistung: Mit seinem einzigartigen Fingerfood bietet „Carpe Diem“ den unünertrefflichen Gourmet -Snack  auf höchsten Niveau: So präsentiert es seine Köstlichkeiten in Cones- Eiswafffel – oder Stanitzel ähnlichen Behältnissen-, die dem Genießer zu einem Geschmackerlebnis der ungewohnten Art verhelfen: zart-knusprige Cones-wahlweise gefüllt mit Delikatessen wie Jakobsmuschel auf grünem Spargelmousseline und Hirschkalbrücken mit Selleriepüree, mit Klassikern wie dem zarten Tafelspitz, Pikantem wie Beef-Tartar sowie Trendigem wie den Chicken-Wings- entfachen im Gaumen ein Festival der Aromen. Das exquisite Fingerfood bietet Gourmetküche für den schnellen Lunch,  sowie den Snack zwischendurch; als mehrgängieges Menü gewählt,  zudem die genussvolle Begleitung eines kulinarischen Abends. Im Restaurant stehen auch Speisen a’ la carte zur Verfügung , die konvetionell serviert werden.Bezaubernd der Blick von der eleganten Terrasse  auf das illustre Szenario der Altstadt. Das „Carpe Diem“ besticht in seiner ruhigen, gelassenen Atmosphäre, die bei aller Entspanntheit stets überaus mondän bleibt.  Die fließend ineinander übergehenden Räume faszinieren in ihrer Leichtigkeit und Eleganz , versetzen alles in harmonischen Einklang – betört von dieser Stimmung scheint nichts leichter als die Gunst der Stunde zu nutzen, das Hier und Jetzt zu genießen und so – gemäß der Maxime des Hauses  - den Tag in bester genussvoll-sinnlicher Weise zu begehen: Carpe Diem. 

Tanja Gündling

Autorenschaft beim Verlag und Petra Wagner & Daniel Schvarcz 

 

Um internationale Fashion Trends auzuspüren, muss man nicht unbedingt in die Metropolen der Welt reisen, vielmehr genügt ein Besuch bei Tanja Gündling, um in Sachen Mode up –to date zu sein. Ihr Multibrand-Store, dessen schlicht gehaltenes Logo aus der barocken Pracht des Getreidegassen-Schildermeeres“ hervorsticht, hält was es verspricht: Hell und in klaren Linien präsentiert Tanja Gündling ihre extravagante Designer Mode. Mattschwarze Granitböden, das schlichte Weiß des historischen Kreuzgewölbes und die denkmalgeschützte, tausenjährige Holzdecke  bilden eine kontrastreiche Allianz mit der kühlen Eleganz der Glasvitrinen und Stahlgestänge – optimal ausgeleuchtet von unzähligen Spots und vereinzelt durchbrochen von farblichen Akzenten. Tanja Gündlings Kollektionen setzen gezielt auf individuelle Labels, die vor allem von jungen , teils unbekannten Designern stammen: Verspielte italienische Modelle reihen sich an puristisch skandinavische  - mal gediegen, mal flippig, immer exklusiv. Bei der Auswahl sind vor allem Stil und Persönlichkeit  des Designers ausschlaggebend. Die Modefachfrau verlässt sich ausschließlich auf ihren Instinkt , mit dem sie internationale Trends aufspürt . So in Los Angeles, wo ihr amerikanische Designer gefielen, die hierzulande kaum zu finden sind. Mittlerweile hängen sie – europaweit exklusiv – im eigens dafür eingerichteten L.A. Corner von Tanja Gündling , die damit einen Hauch Hollywood Glamour nach Salzburg bringt. Ihr vielfältiges Sortiment bietet von der lässigen Freizeitbekleidung über den gestylten Jogginganzug bis hin zur eleganten Abendgarderobe für jeden Anlass das ideale Outfit. Stimmige Accessoires, italienische Schuhe und handgefertigter Schmuck  komplettieren  das Angebot ; ebenso wie die hochwertige Kinderkollektion , die gleich nebenan im 80 Quadratmeter großen Shop Mode bietet. Mit ihrem unkonventionellem Konzept traf sie im eher traditionell ausgerichteten Salzburg den Nerv der Zeit – und den Wunsch vieler Kunden. Zudem verwirklicht  sie sich damit einen lang gehegten Traum, denn Mode ist Tanja Gündlings große Leidenschaft. Schon als Teenager entwarf  sie ihre eigene Kleidung und peppte die Freundinnen auf. Der Besuch der Modeschule schloss sich ihrer Ausbildung zur Einzelhandelskaufrau an. Doch das theoretische Entwerfen und Umsetzen war nicht ihre wahre Passion; die gebürtige Frankfurterin mit dem skandinavischen  anmutenden Akzent liebt den Kontakt zum Kunden , möchte sehen, wie die Mode ihn verändert und seine Persönlichkeit unterstreicht. Vile Stammkunden verlassen sich auf ihr Urteil – auch männliche , die im ersten Stock des avantgartistischen Geschäfts auf weiteren rund 100 Quadratmetern  alles für den herrn finden, von der Jeans bis zum Sakko, von sportlich – leger bis  stilvoll-elegnat. Das Repertoire stylischer Mode nutzen übrigens auch die Stars der ansässigen Sport- und Kultursociety  , die auf Tanja Gündling setzen – und ihr feines Gespür für tredniugen Stil.

Afro Cafe  - Salzburg - Trends und Lifestyle

 

Autorenschaft beim Verlag und Petra Wagner & Daniel Schvarcz 

 

Das junge, bunte und fröhliche Ambience des "Afro Cafes" erinnert zunächst an ein hippes Szenelokal - zu Recht, doch hinter dem trendigen Lokal steckt deutlich mehr: Inhaber Dietrich Mateschitz zelebriert hier das neue Afrika und will dabei nicht nur besten afrikanischer und Tee etablieren, sondern auch aufstrebende zeitgenössische Künstler und Designer fördern. So stammt das gesamte Interieur aus Südafrika - der kunterbunte Kronleuchter wie die attraktive Schlange: Beide kreiert aus Fundstücken vom Strand, die so "Müll" zum dekorativen Blickfang machen. Doch auch kulinarisch bietet das "Afro Café" afrikanische Highlights - mit 100-prozentigem, würzigem Arabica-Kaffee sowie köstliche, mit wilden Blüten oder Früchten verfeinerte Tees, die den Duft Afrikas verströmen. Die authentische Küche verblüfft mit exotischer Raffinesse - Samosas, die mit Bildung (luftgetrocknetes Rindfleisch) gefüllten an hausgemachtem Ananasketchup servierten Teigtascherl, der würzige Boboti-Eintopf aus gehacktem Rind oder in Kokos-Ingwer-Curry marinierte Zanzibari-Hünchen. Zum Frühstück stillen knuspriges Fladenbrot mit Orangen_Kardamom-Marmelade' später Afro-Tapas oder Fallapfel den Hunger. Unentschlossenen bietet sich mittwochs mit "Afro Disiakum" ein delikater Streifzug durch die Küche. Im kleinen Shop kann der Gast zudem all das auch mit nach Hause nehmen. Die ungemein lebensbejahende Stimmung - besonders bei abendlicher Trommelmusik macht das "Afro Cafe" zu einer genussvollen Oase der Lebensfreude, die Zeit und Raum vergessen lässt - die vorbeiziehenden Fiaker erscheinen dabei wie von einem anderen Kontinent.

CARPE DIEM - FINEST FINGERFOOD | TANJA GÜNDLING | AFRO CAFE - SALZBURG

SALZBURG TRENDS & LIFESTYLE

Show More

zum projekt