ENERGIE EFFEKTIV NUTZEN 2002

Show More

Überzeugend und bunt aus der Reihe getanzt

Planungskonzept

Die Familie wollte eigentlich im »Grünen« bauen, musste diesen Wunsch aber wegen der hohen Grundstückspreise aufgeben. Da neben den fünf Familienmitgliedern auch Arbeitsräume für die eigene Firma im Hause unterge­ bracht werden sollten, war der Platzbedarf erheblich.  Außerdem schwebte den Bauherren ein loftartiges Gebäude vor - jedenfalls kein Reihenhaus!  Der Vorschlag der Architekten lautete dann ganz prag­ matisch, das günstige Grundstück zwischen den anderen Reihenhäusern zu kaufen und das eigene Haus als Tor  in die weite Welt zu interpretieren: Durch konsequente Auflösung der Fassaden in Glas, vollflächig bis in den Keller. Beiden Fassaden ist ein schmaler Hof zur Belich­ tung des Untergeschosses vorgelagert. Auf diese Weise konnte der Baugrund optimal genutzt werden - selbst der Vorplatz ist unterkellert und die umgebende Land­ schaft wird optisch als zusätzliche Erweiterung des Hauses empfunden.  Entstanden ist ein Wohn- und Lebensgefühl wie in einem Einfamilienhaus mit durchgehenden Raumzonen, intensi­ ver Belichtung und Besonnung von Osten und Westen. Die innenräumliche Konzeption schafft weite Durch­ blicke, unterstützt durch die asymmetrisch gelagerten großen Türelemente, die im geöffneten Zustand den Innen- mit dem Außenraum verbinden. Lufträume zwi­ schen den Geschossen machen das Haus innen rhyth­ misch erlebbar und begehbar - sie sind gleichzeitig  67 Quadratmeter Raumreserve, die zu einem späteren Zei tpunkt in zusätzliche Wohnfläche umgewandelt werden können.     Das Untergeschoss wird durch zwei Lichthöfe atrium­ artig belichtet und gestalterisch gefasst, sodass keine Kelleratmosphäre entsteht.    

 

Ökologische Aspekte  

 

Es handelt sich um ein Niedrigenergiehaus mit groß­ flächigen Glasfassaden, deren k-Wert 0,5, der der Tür­ paneele 0,2 beträgt - ein hoher Dämmwert bei gleich­ zeitiger Öffnungsmöglichkeit der Innenräume nach außen. Eine gemeinsame Hackschnitzelanlage versorgt alle vier Reihenhäuser, Warmwasserkollektoren unter­ stützen die Heizung. Eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit 80 Prozent Wärmerückgewinnung trägt außerdem entscheidend zum geringen Jahresenergieverbrauch  von unter 35 kW/mz bei.  

publikationen

Salzburg besser bauen
2003 | ISBN 3-7025-0479-6 | Austria
H.O.M.E. | Aus der Reihe getanzt
1999 | Austria
Mehr anzeigen

zum projekt