Wohnanlage Rif, Dreifamilienhaus

Christine Lechner

Horst Lechner

 

Autorschaft beim Verlag bzw. Anne Bauer, Ingrid Gumpinger & Eleonore Kleindienst

 

Bodenknappheit und hohe Preise zwingen zum  Umdenken beim Bauen in Ballungszentren und führen zu innovativen Lösungen. Bei diesem neu entwickelten Typus wird zwischen zwei gleichrangige Häuser eine dritte, um ein Geschoß in die Höhe geschobene Wohneinheit gekeilt, sodass ein gemeinschaftlich nutzbarer, gedeckter  Freibereich entsteht. Großzügige , nach Süden orientierte Veranden erweitern den spärlichen Freiraum. Traditionelle Elemente – eine der Wohnungen besitzt die Grundrissstruktur eines Bauernhauses mit dem zentralen Flur als Ort des Hauses oder die Verwendung des Baustoffes Holz – verbinden sich mit der unkonventionellen Baukörperstruktur zu einer heiteren Assemblage. Mit dem Verklammern von Erinnerungsmomente und Innovativem in Haustypus und Gebäudetechnik formuliert dieses Haus eine mögliche Entwicklung der Moderne (Autorenschaft Roman Höllbacher)

Show More

FRAUENARCHITEKTUREN 2004

auszeichnungen

Haus der Zukunft
2000 | Österreich
Architektur und Solarenergie
2000 | Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie
Bauen mit Holz
2000 | Reiner Stiftung | Österreich, Deutschland, Schweiz
Architekturpreis
2000 | Land Salzburg | Nominierung
Mehr anzeigen

weitere publikationen

Architektur Aktuell 7-8 | 2001
2001 | Wien
Wohnen | Elegantes Wohnregal
2001 | Deutschland
Wüstenrot Magazin
2000 | Wien
proHolz Salzburg | Furniture
2000 | Österreich
Salzburger Schmucktrend
1995 | Salzburg
Mehr anzeigen

zu den projekten