SITZUNGSTISCH EUGENDORF

jahr: 2012  | typologie: öffentlich | status: komplett

Show More

Der Tisch besteht in Summe aus 1.000 CNC-bearbeiteten Teilen. Diese wurden zu 110 Segmenten, die wiederum aus je zehn Elementen bestehen, verleimt und verschliffen. Zusammengeleimt wurden die einzelnen Segmente Schicht für Schicht vor Ort. Zum Schluss wurde die Oberfläche der edlen Schwarznuss massiv mit Öl imprägniert. Die Kontur des Ausschnittes in der Tischmitte entspricht exakt der Kontur der Gemeindegrenzen und die Teilung zeigt zudem den Verlauf der Westautobahn durch Eugendorf. Zu voller Geltung kommt der Sitzungstisch dank eines eingebauten Teppichs, auf dem der Flachgau und seine Gemeinde abgebildet ist. Dank der Zusammenarbeit aller Beteiligten können in Zukunft die Gemeindevertreter/innen von Eugendorf an dem 890 cm langen und 480 cm breiten sowie 2.600 kg schweren Sitzungstisch Platz nehmen.

Ein Zusammenspiel von Hightech-Produktion und Handwerk. Ver- und in weiterer Folge bearbeitet wurde die Schwarznuss von dem Flachauer Tischlereibetrieb Elsenwenger. Die Verwendung der Schwarznuss (Juglans nigra) mit Ursprung in Nordamerika stammt von einer Plantage in Ungarn. Das Nussholz, welches ein FSC-Zertifikat besitzt, garantiert, dass es sich nicht um einen Raubbau handelt und bestätigt zudem, dass sozial- und umweltverträgliche Waldwirtschaft gefördert wird. Die Umsetzung des Entwurfes erfolgte durch die Verbindung von Hightech-Produktion und Handwerk. So holte der Tischlereibetrieb Elsenwenger den Tischlermeister Wolfgang Moser aus Schleedorf ins Produktionsteam, der eigens eine neue Maschine angeschafft hat, um die aufwendigen Fräsaufgaben umsetzen zu können.   

auszeichnungen

Handwerkspreis 2012
2012 | Wirtschaftskammer Österreich
Mehr anzeigen

weitere öffentliche projekte